Sprache der Straße [...] aus
Sicht der Literatur, die; Soziale Praktiken oder Designprodukte haben ihre eigenen Sprachen: Architektursprache, Körpersprache etc.. Die einzelnen Verhaltensmuster der Straßenbewohner oder die Erscheinungsformen des Raums und der Gegenstände sehen wir als Grundelemente einer Sprache der Straße, ebenso wie die Begriffe oder die Wörter das Grundgerüst DER SPRACHE bilden. Das "Wörterbuch der Straße" will die Straße nicht unter einem geschichtlichen, gestalterischen oder sozialen Gesichtspunkt beschreiben, sondern ist an dem radikal subjektive Blick interessiert, der kennzeichnend für eine literarische Annäherungsweise ist.

> Grenzüberschreitungen, die